Artists in Residence

Artists in Residence

Matheus Rocha Pitta (geboren 1980 in Tiradentes, MG, Brasilien) beschäftigt sich in den letzten Jahren bevorzugt mit der Gestaltung und Wahrnehmung des Gestischen. Er konzentriert sich dabei auf die Schnittstelle zwischen alltäglichen und künstlerischen Gesten, hebt sie aus dem individuell biographischen Zusammenhang heraus bzw. macht sie als Form eines geschichtlich gewachsenen ästhetischen Kalküls bewusst. Rocha Pitta verwendet Fotografie, Video und Plastik als Medien der Aneignung und Konstruktion eines gestischen Repertoires, das er gemeinsam mit den Betrachtern und Besuchern seiner Arbeiten aktiviert. Entstanden sind dabei mehrere Werkgruppen - Primeira Pedra (Der erste Stein, 2015), no hay pan (Kein Brot, 2015), Assalto (Überfall, 2014), Golpe de graça (Ein Hauch von Anmut, 2013) -, in der die Befragung von Gesten in eine von ethischen Implikationen durchdrungene Auseinandersetzung mit Sprache, Besitz und Bewegung mündet.

Ausstellung im Künstlerhaus Bethanien:

Matheus Rocha Pitta, For the winners the potatoes, 3. bis 26. März 2016
Eröffnung 2. März 2016, 19 Uhr
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog (englisch):
Matheus Rocha Pitta – For the winners the potatoes, hrsg. von Nicola Müllerschön und Christoph Tannert, Dortmund: Verlag Kettler 2017.

Ausbildung/Stipendien:

2015
The Politics of Food, Delfina Foundation, London
2014
Stipendium Matadero EL Ranchito, Madrid
Studio Arte Ginistrelle, Assisi
2008
47° Salão de Arte de Pernambuco, Recife
2007
Iberê Camargo, Blanton Art Museum, Austin/Texas
2003
Salão de Arte Nacional de Belo Horizonte, Museu de Arte da Pampulha, Belo Horizonte
2001 - 2004
Studium der Philosophie, Univercidade do Estado do Rio de Janeiro
1998 - 2001
Studium der Geschichte, Universidade Federal Fluminense, Niterói

Ausgewählte Einzelausstellungen:

2015
No Hay Pan, Gluck 50, Mailand
Primeira Pedra, Mendes Wood DM, São Paulo
2014
Fé Experimental, Progetti, Rio de Janeiro
2013 - 2016
Golpe de Graça, Pivô, São Paulo; Casa França Brasil, Rio de Janeiro
2013
L‘Accordo, Fondazione Morra Greco, Neapel
Nau, Progetti, Rio de Janeiro
2012
Giudizio Universale, Solo Project Artissima, Turin
Conversão, Mendes Wood, São Paulo
2010
FF#2, Progetti, Rio de Janeiro
FF, Galeria Vermelho, São Paulo
2009
Drive Thru # 2, Galeria Vermelho, São Paulo
Project Room, ARCO9, Madrid
2008
Drive Thru # 1, Sprovieri Progetti, London

Ausgewählte Gruppenausstellungen:

2016
Ao Amor do Público: Doações Recentes, Museu de Arte do Rio, Rio de Janeiro
2014
The Great Acceleration – Taipei Biennale, Taiwan
To see what is coming, Largo das Artes, Rio de Janeiro
Estado de Suspensão, Coletor, São Paulo
2013
Collective Fictions, Palais de Tokyo, Paris
Avante Brasil, KIT Düsseldorf
2012
Trienal Poli/Grafica de San Juan, Puerto Rico
2011
Travessias, Centro de Cultura Bela da Maré, Rio de Janeiro
Caos e Efeito, Itaú Cultural, São Paulo
Rendez Vous 11, Institut d’Art Contemporain, Lyon
2010
Convivências, Fundação Iberê Camargo, Porto Alegre
29. Bienal de São Paulo, São Paulo
After Utopia, Museo Pecci, Miland