Artists in Residence

Artists in Residence

Die indische Künstlerin Prajakta Potnis (geboren 1980 in Thane, lebt und arbeitet in Mumbai) setzt sich in ihrer Arbeit mit dem Verhältnis von Privatheit und Öffentlichkeit, von Innen und Außen, dem Verborgenen und dem Sichtbaren auseinander und legt diese Kategorien als fragile, verletzliche, sich verändernde und damit fragwürdige Konstrukte offen. Haut und Oberfläche, Wand und Membran sind dabei gleichermaßen künstlerische Materialien und Denkmodelle. In ihren Installationen und Skulpturen, aber auch in Zeichnungen und Gemälden, verfremdet Potnis alltägliche Objekte, inszeniert sie in neuen Zusammenhängen und schafft surreal anmutende Welten, die eine Orientierung des Betrachters erschweren und sich einer eindeutigen Lesart entziehen.

Ausstellung im Künstlerhaus Bethanien:
Prajakta Potnis: The Kitchen Debate 10. Oktober bis 2. November 2014,
Eröffnung 9. Oktober 2014, 19 Uhr.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog:
Nicola Müllerschön and Christoph Tannert (Hrsg.), Prajakta Potnis: The Kitchen Debate, mit Essays von Zasha Colah, Atreyee Gupta und Merel van Tilburg, Dortmund: Verlag Kettler, 2014.

Ausbildung/Stipendien:

MFA (Painting) Sir J.J. School of Arts, Mumbai
2010
Sanskriti Award for Arts, Sanskriti Pratishthan
2003
Inlaks Fine Arts Award
2001
Young Artist Scholarship, Dep. of Culture, Govt. of India

Ausgewählte Einzelausstellungen:

2012
Time Lapse / Local Time, The Guild, Mumbai, Experimenter, Kolkata
2008
Porous Walls, The Guild, Mumbai

Ausgewählte Gruppenausstellungen:

2014
Kochi-Muziris Biennale, Kochi
2013
L’exigence de la saudade, Kadist Art Foundation, Paris
We have arrived nowhere, II Transnational Pavilion, Biennale von Venedig
2009-12
Indian Highway, Ullens Center for Contemporary Art, China; MAXXI, Rom; Lyon Museum of Contemporary Art; Astrup Fearnley Museum of Modern Art, Oslo
2011
Generation in Transition New Art from India, Zachęta National Gallery of Art, Warschau; Contemporary Art Centre, Vilnius
Home Spun, Devi Art Foundation, Gurgaon/Delhi