•  Ahmed_Elghoneimy_Bahari.jpg

    Ahmed Ghoneimy, Bahari, 2011, Kurzfilm

  •  Ahmed_Elghoneimy_The_Cave.jpg

    Ahmed Ghoneimy, The Cave, 2013, Kurzfilm

prev Pause next

Ahmed Ghoneimy 2017/18

mehr erfahren
Über Ahmed
Ausstellung
Katalog

In seinen Videoarbeiten thematisiert Ahmed Ghoneimy (1986 in Alexandria, Ägypten geboren, wo er lebt und arbeitet) zwischenmenschliche Beziehungen und Spannungen innerhalb patriarchaler Strukturen. Er beleuchtet das Verhältnis zwischen Vätern und Söhnen, Opfern und Tätern, Schlägern und Freunden und changiert dabei zwischen Dokumentarischem und Fiktionalem. Oftmals schöpft er aus der eigenen Erfahrungswelt und lässt seine Erinnerungen von den Beteiligten vor der Kamera re-inszenieren. Der Kurzfilm The Cave (2013) beispielsweise ist die Charakterstudie von Adham, einem Kindheitsfreund aus Alexandria, der sich darin selbst spielt. Weitere Filme sind Bahari (2011) oder 2 or 3 Things I Forgot to Tell You (2017). Ahmed Ghoneimy konfrontiert den Betrachter immer wieder mit Details des Alltäglichen in einem Umfeld, das sowohl von Freundschaft und Liebe als auch von Ideologien, Entwürdigung und Gewalt durchzogen ist.

Ausbildung/Künstlerresidenzen:

2015/2016  Ashkal Alwan Home Workspace Programme, Ashkal Alwan, Beirut
2009 Jesuit Filmmaking Workshop, Jesuit High School, Alexandria
2009 Bachelor of Interior Design, Expressive Arts Major, Faculty of Fine Arts, University of Alexandria

Ausgewählte Ausstellungen/Festivals/Screenings:

2014  Santa Barbara International Film Festival
2013/2011  International Film Festival Rotterdam
2013 Home Works 6, Beirut
2012 Montreal World Film Festival
2012 Photo Cairo 5 
2012 International Film Festival (Fid) Marseille
2012 Hamburg International Short Film Festival

Ausstellung im Künstlerhaus Bethanien:

19. Januar bis 11. Februar 2018
Eröffnung 18. Januar 2018, 19 Uhr

 

 

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.