•  01_Khvay_Samnang_Abb1.jpg

    Khvay Samnang, Air, 2011, C-Print, 80 x 120 cm, 7 Ex. + 2 AP (Detail)

  •  02_Khvay_Samnang_Abb2.jpg

    Khvay Samnang, Untitled, 2011, C-Print, 80 x 120 cm, 7 Ex. + 2 AP (Detail)

  •  03_Khvay_Samnang_Abb3.jpg

    Khvay Samnang, Preah Ream Thlaeng Sor, 2012, C-Print, 80 x 120 cm, 4 Ex. + 1 AP; 120 x 180 cm, 3 Ex. + 1 AP (Detail)

  •  04_Khvay_Samnang_Abb4.jpg

    Khvay Samnang, Human Nature, 2010-11, C-Print, 80 x 120 cm, 4 Ex. + 1 AP; 120 x 180 cm, 3 Ex. + 1 AP (Detail)

  •  05_Khvay_Samnang_Abb5.jpg

    Khvay Samnang, Samnang Cow Taxi Moves Sand, 2011, Ein-Kanal-Video, 5 Ex. + 1 AP

prev Pause next

Khvay Samnang 2014/15

mehr erfahren
Über Samnang
Ausstellung
Katalog
Mapping Southeast Asia

Der Künstler Khvay Samnang (geboren 1982 in Svay Rieng, lebt und arbeitet in Phnom Penh/Kambodscha) befasst sich in seinen Performances, Videoarbeiten und Fotografien mit Konzepten des Wandels, der Kontinuität und der Vermittlung. Mit humorvollen, symbolischen Gesten bietet er neue Sichtweisen auf historische und gegenwärtige Ereignisse sowie althergebrachte kulturelle Praktiken an. Khvay ist Gründungsmitglied des ersten Künstlerkollektivs Kambodschas, „Stiev Selapak“ („Kunstrebellen“), das sich der Aufarbeitung und Erinnerung von kambodschanischer Geschichte und visueller Kultur sowie dem Wiederaufbau einer zeitgenössischen Kunstszene verschreibt, die unter der Herrschaft der Roten Khmer zum Erliegen gekommen war. 2010 gründete Stiev Selapak in Phnom Penh die experimentellen Ausstellungs- und Projekträume „Sa Sa Art Projects” (2010) und „SA SA BASSAC“ (2011).

Ausbildung/Stipendien

2013 Residency „Season of Cambodia”, Cambodian Living Arts, New York
2010/2011 Residencies Tokyo Wonder Site, Tokio
2006 BA (Painting) Royal University of Fine Arts (RUFA), Phnom Penh

Ausgewählte Einzelausstellungen

2015 Khvay Samnang: Rubber Man, Jeu de Paume, Paris
2014 Human Nature, Tomio Koyama Gallery, Singapur
2012 Newspaper Man, SA SA BASSAC, Phnom Penh

Ausgewählte Gruppenausstellungen

2015 Die Roten Khmer und die Folgen. Dokumentation als künstlerische Erinnerungsarbeit, Akademie der Künste, Berlin
2014 Staging Cambodia: Video, Memory & Rock ’n’ Roll, Festival, Hebbel am Ufer, Berlin
2013 4. Singapur Biennale Sights and Sounds: Global Video Art, The Jewish Museum, New York Phnom Penh: Rescue Archeology, ifa-Galerie, Berlin/Stuttgart
2012 Roundtable, Tobias Rehberger Pavilion „You Owe Me. I Don’t Owe You Nothin”, Gwangju Biennale
2011 Between / Myanmar – Cambodia, Metahouse, Phnom Penh

Ausstellung im Künstlerhaus Bethanien:

Khvay Samnang - "Footprints of Yantra Man"

28. August bis 20. September 2015
Eröffnung 27. August 2015, 19 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog:

Nicola Müllerschön und Christoph Tannert (Hrsg.), Khvay Samnang: The Life Beneath My Feet, mit einem Essay von Brianne Cohen und einem Interview von Hendrik Folkerts, Dortmund: Verlag Kettler, 2015.

Mapping Southeast Asia: Contemporary Art and Public Space
Podiumsgespräch mit Stipendiaten der KfW Stiftung im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen Berlin 2015.

mehr erfahren