•  00-Cairo_Short_Stories_1.jpg

    Abbas Khider, Schriftsteller und Projektleiter

  •  Cairo_Short_Stories2_neu.jpg

    Verleihung des Förderpreises der KfW Stiftung an Arig Gamal Mohamed durch Dr. Ulrich Schröder, Vorstand KfW Stiftung, Frankfurter Buchmesse 2014, Weltempfang

  •  Cairo_Short_Stories3_neu.jpg

    Podiumsgespräch mit Abbas Khider, Arig Gamal Mohamed, Stephan Milich und Iris Radisch (DIE ZEIT, Moderation), Frankfurter Buchmesse 2014, Weltempfang

  •  Cairo_Short_Stories4_neu.jpg

    Publikum bei Preisverleihung und Podiumsgespräch, Frankfurter Buchmesse 2014, Weltempfang (erste Reihe: Prof. Dr. h. c. Klaus-Dieter Lehmann, Präsident Goethe-Institut; Dr. Stephan Milich, Islamwissenschaftler/Jurymitglied; Maria Dragus, Schauspielerin/Vorleserin des deutschen Textes; Iris Radisch, Moderatorin/DIE ZEIT; Arig Gamal Mohamed, Preisträgerin; Abbas Khider, Schriftsteller/Workshop-Leiter)

  •  05-Cairo_Short_Stories_6.jpg

    Abbas Khider, Workshop im Goethe-Institut, März 2014

  •  01-Cairo_Short_Stories_2.jpg

    Workshop im Goethe-Institut, März 2014

  •  06-Cairo_Short_Stories_7.jpg

    Workshop im Goethe-Institut, März 2014

  •  04-Cairo_Short_Stories_5.jpg

    Workshop im Goethe-Institut, März 2014

prev Pause next

Cairo Short Stories 2014

mehr erfahren

Das Literaturprojekt „Cairo Short Stories“ wurde von der KfW Stiftung initiiert und wird in Kooperation mit dem Goethe-Institut Kairo und Litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V. durchgeführt. Es verbindet lokale Nachwuchsförderung mit internationaler Vernetzung. Mit dem Ziel, den Dialog mit der arabischen Welt zu stärken, waren junge Autorinnen und Autoren in Ägypten aufgerufen, im Rahmen von Schreibwerkstätten Kurzgeschichten zu entwickeln und gemeinsam zu diskutieren. Unter der Leitung des vielfach ausgezeichneten Schriftstellers Abbas Khider haben elf von ihnen im Frühjahr 2014 in drei mehrtägigen Workshops im Goethe-Institut Kairo ihre Texte erarbeitet. Eine arabischsprachige Fachjury hatte die sechs Frauen und fünf Männer aus ganz Ägypten zuvor aus 118 Bewerbungen ausgewählt und anschließend die drei besten Geschichten gekürt. 

Die Gewinnerin des Förderpreises der KfW Stiftung ist die 24-jährige Arig Mohamed aus Kairo. Sie wird zur Frankfurter Buchmesse 2014 eingeladen, wo sie im von LITPROM organisierten „Weltempfang – Zentrum für Literatur, Politik und Übersetzung“ mit der deutschen Übersetzung der Kurzgeschichte vorgestellt wird. Die beiden weiteren ausgewählten Autorinnen sind Asmaa Elshikh (26, Alexandria) und Nahla Fahmy (24, Kairo). Sie erhalten ebenfalls eine Einladung zur Frankfurter Buchmesse. Auch ihre Texte werden ins Deutsche übersetzt. 

Jury: Ghada Abdelaal (Schriftstellerin), Shereen Abou El-Naga (Literaturwissenschaftlerin), Mohamed El Baaly (Verleger), Mansoura Ez Eldin (Schriftstellerin), Dr. Stephan Milich (Arabist und Übersetzer), Karam Youssef (Verlegerin), Juryvorsitz: Abbas Khider (Schriftsteller) 

Veranstaltungen auf der Frankfurter Buchmesse: 

Donnerstag, 9. Oktober 2014 , 16.30 Uhr, Weltempfang (Halle 5.0 E 81): 

Verleihung des Förderpreises der KfW Stiftung an Arig Mohamed mit Dr. Ulrich Schröder, Vorstand der KfW Stiftung (Grußwort) Prof. Dr. h. c. Klaus-Dieter Lehmann, Präsident des Goethe-Instituts (Grußwort) 
Dr. Stephan Milich, Islamwissenschaftler (Würdigung) 

Lesung und Gespräch mit 
Iris Radisch, DIE ZEIT, Ressortleiterin Feuilleton (Moderation) 
Arig Mohamed, Preisträgerin der Cairo Short Stories 2014 
Abbas Khider, Schriftsteller und Werkstatteiter der Cairo Short Stories 
Dr. Stephan Milich, Islamwissenschaftler und Juror der Cairo Short Stories 
Maria Dragus, Schauspielerin und Vorleserin des deutschen Textes 

Im Anschluss Empfang 

Freitag, 10. Oktober 2014 , 14.30–15.30 Uhr, Weltempfang (Salon, Halle 5.0 E 81): 

Die nächste Generation: Cairo Short Stories trifft sexyunderground 

Gespräch in Arabisch und Deutsch mit konsekutiver Verdolmetschung von Günter Orth mit 
Matthias Göritz, Werkstattleiter und Lyriker (Moderation) 
Arig Mohamed, Asmaa Elshikh und Nahla Fahmy, Teilnehmerinnen bei Cairo Short Stories, sowie ehemaligen Teilnehmern des Schreibzimmers des Literaturhauses Frankfurt