•  Dana_Whabira_Abb1.jpg

    Ausstellung „Moonwalking“, Friseursalon Tokyo Barbers, Harare, mit Fotografien von Baudouin Mouanda („La Sape“), 2014

  •  Dana_Whabira_Abb2.jpg

    Dana Whabira mit der Künstlerin Nancy Mteki in ihrer Einzelausstellung „Honai“, Njelele Art Station, Harare, 2015

  •  Dana_Whabira_Abb3.jpg

    Njelele Art Station, Harare, mit Wandmalerei von Breeze Yoko

  •  Dana_Whabira_Abb4.jpg

    Fotografieprojekt von Yutaka Hirose, Harare, 2013

  •  Dana_Whabira_Abb5.jpg

    Ausstellung „Moonwalking“, Zimbabwe Museum of Human Sciences, Harare, mit Fotografien von Fatoumata Diabaté, 2014

  •  Dana_Whabira_Abb6.jpg

    Ausstellung „Moonwalking”, Lesesaal der Stadtbibliothek Harare, mit Fotografien von Fernandes, Tito Valery, KB Mpofu, Ican Ramageli und Watson Ofumeli

prev Pause next

Dana Whabira 2015/16

mehr erfahren
Informationen
Termine

Programm “Curators in Residence: Curating Connections” der KfW Stiftung in Kooperation mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD

Dana Whabira (geboren 1976 in London, aufgewachsen in Harare/Simbabwe, wo sie lebt und arbeitet) ist eine ausgebildete Architektin und studierte Kunst und Design am Central Saint Martin’s College in London. 2013 gründete sie in Harare Njelele Art Station, ein urbanes Laboratorium, das sich auf zeitgenössische, experimentelle Kunst sowie Kunst im öffentlichen Raum konzentriert. Njelele ist eine Plattform für kritischen Dialog, wo Ideen entwickelt werden, die mit und in der Öffentlichkeit diskutiert werden.

Veranstaltungen mit Dana Whabira zu ihrer kuratorischen Praxis (in englischer Sprache, Eintritt frei):

17. November 2015, 19 Uhr
Städelschule, Frankfurt
Einführung: Prof. Philippe Pirotte, Dr. Stefanie Heraeus
In Kooperation mit dem Masterstudiengang Curatorial Studies, Goethe-Universität Frankfurt am Main, und der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt am Main

21. Januar 2016, 19 Uhr
Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB), Leipzig
Einführung: Prof. Dr. Beatrice von Bismarck

17. November 2015, 19 Uhr
Städelschule, Frankfurt 

21. Januar 2016, 19 Uhr
Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB), Leipzig