•  3_KFW_Stiftung_Bildeinpflege_Artists_in_Residence_Prajakta_Pontis.jpg

    Abbas Khider, 15.10.15, Frankfurter Buchmesse, Weltempfang

  •  7_ShortStoriesWorkshop_GoetheInstitut_AK.JPG

    Workshop im Goethe-Institut Libanon, 2017

  •  Cairo_Short_Stories_2015_abb03.jpg

    Workshop im Goethe-Institut Kairo, Mai 2015

prev Pause next

Short Stories

mehr erfahren

Die KfW Stiftung initiierte 2014 das Literaturprojekt Cairo Short Stories, mit dem Ziel, den kulturellen Dialog mit der arabischen Welt zu stärken und lokale Nachwuchsförderung mit internationaler Vernetzung zu verbinden. Es besteht aus Schreibwerkstätten für den literarischen Nachwuchs im Nahen Osten und Veranstaltungen mit den Jungautoren in Deutschland. Nach zwei Jahrgängen in Kairo (Cairo Short Stories 2014 und 2015) wurde das Projekt in Beirut fortgesetzt (Beirut Short Stories 2016 und 2017). 2018 finden die Schreibwerkstätten in beiden Städten statt.

Junge arabischsprachige Literaturtalente werden über einen Open Call aufgerufen, sich mit Kostproben ihres Könnens für die Teilnahme an Schreibwerkstätten zu bewerben. Eine hochkarätige lokale Fachjury wählt aus den eingegangenen Bewerbungen etwa zehn Teilnehmer für drei mehrtägige Workshops aus, die im Frühjahr im Goethe-Institut Kairo bzw. Beirut stattfinden. Unter der Leitung bekannter Schriftsteller (u.a. Abbas Khider, Dima Wannous) werden in den Workshops Kurzgeschichten entwickelt und in einem geschützten Raum diskutiert sowie Schreibtechniken verfeinert. Außerdem bekommen die Teilnehmer Einblicke in die Themen Lektorat, Übersetzung und Publikation. Nach den Workshops sichtet die Fachjury die entstandenen Texte und wählt die besten Kurzgeschichten aus, die ins Englische übersetzt und zweisprachig auf „adda“, dem Online-Magazin von Commonwealth Writers, veröffentlicht und einem internationalen Publikum zugänglich gemacht werden.

Short Stories ist ein Projekt der KfW Stiftung in Kooperation mit dem Goethe-Institut und Commonwealth Writers, dem Kulturprogramm der Commonwealth Foundation, London. Von 2014 bis 2016 war weiterer Partner Litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V., Frankfurt.