Home Stories

Ausstellung

Villa 102, Frankfurt
täglich 10-18 Uhr, Eintritt frei 

Bianca Baldi, Khaled Barakeh, Elif Erkan, Mahony, Maki Ishii, Michael Lee, Sathit Sattarasart / Il-Jin Atem Choi, Thabiso Sekgala, Aiko Tezuka, Marie Zolamian 

Welche Rolle spielen die Herkunft eines Künstlers und die Stationen künstlerischer Praxis für die Rezeption eines Werks? Internationale Nachwuchskünstler, die temporär oder dauerhaft in Deutschland leben, werden eingeladen, dem Spannungsverhältnis zwischen globaler und lokaler Kunstpraxis nachzugehen und die Villa 102 mit ortsspezifischen Arbeiten „einzurichten”. Die Ausstellung ist eine Plattform, um unterschiedliche Vorstellungen von Ortsgebundenheit und Ortlosigkeit und damit unterschiedliche Raumszenarien zu entwerfen. 

Eine Ausstellung der KfW Stiftung in Kooperation mit dem Künstlerhaus Bethanien, Berlin, und der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt

prev next