Inklusion im Sport - selbstverständlich

Projektvorstellung

Im Rahmen der Sportministerkonferenz am 22.9.2014 in Frankfurt am Main stellt die KfW Stiftung ein neues Projekt im Stiftungsschwerpunkt Soziales Engagement vor: Seit der Behindertenrechtskonvention der UN (2006) ist Inklusion weltweit das politische Ziel. Barrieren bei der Umsetzung gibt es aber nicht nur baulich, Barrieren gibt es gerade auch beim Denken über die Machbarkeit von Inklusion. Hier hat der Breitensport eine zentrale Rolle, denn hier kann Inklusion spielerisch erfahren und gelebt werden. Deshalb haben der Landessportbund Hessen mit der Sportjugend und die KfW Stiftung die Initiative „Inklusion im Sport – selbstverständlich“ ins Leben gerufen. Mit einem zweistufigen Wochenendseminar sollen geistige und praktische Barrieren im Breitensport abgebaut, Anleitung zur Umsetzung gegeben und mit erfolgreichen Praxisbeispielen zur Nachahmung angeregt werden. Hauptberuflich oder ehrenamtlich Tätige im Schul- und Breitensport können kostenlos teilnehmen. 

2015 werden diese Seminare als Ergänzungsausbildung unter dem Titel „Profilerweiterung Inklusion mit Schwerpunkt Kinder/ und Jugendliche“ in Wetzlar im dortigen Ausbildungszentrum der Sportjugend Hessen angeboten. Weitere Kurse folgen in 2016 und 2017. 

Nähere Informationen finden Sie unter:
www.sportjugend-hessen.de/bildung/ausbildung/profilerweiterung-inklusion

prev next