•  AW_AnkommerPresse_18-3.2.jpg

    Brigdes - Musik verbindet ist eine interkulturelle Musikinitiative aus Frankfurt. Das Projekt bringt Musiker*innen mit und ohne Flucht- und Migrationshintergrund zusammen.

  •  AW_AnkommerPresse_18-7.2.jpg

    R3SOLUTE ist ein Projekt aus dem Berliner Social Impact Lab. Mithilfe von Peer Mediation möchte die Initiative Geflüchteten in den Gemeinschaftsunterkünften Werkzeuge an die Hand geben, um Konflikte eigenständig zu lösen.

prev Pause next

Der dritte Jahrgang 2017/2018

mehr erfahren

Die dritte Kohorte

Mit zehn neuen GründerInnenteams setzen KfW Stiftung und Social Impact gGmbH „ANKOMMER. Perspektive Deutschland“ im dritten Jahrgang fort.

Die Bewerbungen und die ausgewählten Projekte unterstreichen wiederholt, dass SozialunternehmerInnen einen zunehmend wichtiger werdenden Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung und Struktur in Deutschland leisten. Denn seit 2015 wurden viele Konzepte entwickelt und Projekte umgesetzt, auf die nun aufgesetzt und mit denen kooperiert wird.

KfW Stiftung und Social Impact gGmbH beobachten folgende Trends:

  • Gastronomie ist und bleibt die effizienteste Möglichkeit zur ökonomischen Integration Geflüchteter.
  • Der Austausch kultureller Werte ist für nachhaltige Integration von extremer Bedeutung.
  • Die Integration geflüchteter Frauen, die Schlüssel für die Integration ganzer Familien sind, gelingt im geschützten Raum.
  • Ganzheitliche Betreuung als Voraussetzung für ökonomische Integration wird von Social Startups  etabliert.
  • Konflikt ist kein Tabuthema mehr.

Das Programm ANKOMMER. Perspektive Deutschland gipfelt 2018 mit der Verleihung des von der KfW Stiftung und der Social Impact gGmbH ins Leben gerufenen „Special Impact Awards“ im Oktober in Frankfurt. Der 2017 erstmals verliehene Preis ist mit einem Startgeld in Höhe von insgesamt 45.000 EUR dotiert und zeichnet aus:

  • Ein Leuchtturmprojekt für die ökonomische Integrationsleistung von geflüchteten Menschen aus dem Kreis der neuen ANKOMMER-StipendiatInnenteams 2017/2018 sowie
  • Ein Leuchtturmprojekt mit besonderer sozialer Wirksamkeit aus dem Kreis der „AndersGründer“ – angehenden SozialunternehmerInnen, die mit Unterstützung der KfW Stiftung in den Social Impact Labs Frankfurt und Duisburg qualifiziert werden.

Erneut übernimmt das Bundeswirtschaftsministerium die Schirmherrschaft für das 2015 ins Leben gerufene Stipendienprogramm zur Förderung von Social Startups.