•  Thebe.jpg

    Thebe Phetogo, Selbstportrait.

  •  tila_likunzi.jpg

    Tila Likunzi

  •  BF_Curating2.jpg

    Bag Factory, Johannesburg (Südafrika)

  •  BF_Artist2.jpg

    Bag Factory, Johannesburg (Südafrika)

prevPausenext

Stipendiat*innen 2021

2021

mehr erfahren
Tila Likunzi
Thebe Phetogo

Tila Likunzi (*1982 in Luanda, Angola) ist seit 2017 freie Kuratorin und Forscherin. Zuvor war sie als Übersetzerin, Dolmetscherin, Korrektorin und Texterin tätig. Neben dem Kuratieren angolanischer Gegenwartskunst sowohl als freie Kuratorin als auch für Jahmek Contemporary Art untersucht Likunzi ideologische Strömungen über die afrikanische Herkunft und Abstammung. Weiterhin widmet sie sich zeitgenössischer afrikanischer Philosophie und Theologie, wobei sie die Kunst und das Denken angolanischer Rituale, Bräuche und religiöser Überzeugungen untersucht. Tila Likunzi ist Mitbegründerin von Lugânzi - The Living Archive. Im Fokus der Recherche während ihrer Residenz bei Bag Factory steht die zeitgenössische afrikanische Fotografie.

Thebe Phetogo (*1993 in Serowe, Botswana) ist Maler und lebt und arbeitet in Gaborone, Botswana. 2017 absolvierte er das Postgraduate Diploma in Fine Art und 2019 den Master of Fine Arts mit Auszeichnung an der Michaelis School of Fine Art in Kapstadt, Südafrika. Phetogo nahm bisher an zwei Einzelausstellungen in Südafrika und Nigeria teil sowie an mehreren Gruppenausstellungen in Botswana und Südafrika. 2019 war er Finalist des Cassirer Welz Award, 2020 Finalist des Emerging Painting Invitational Prize und nahm Anfang 2020 an der Arthouse Foundation Residency in Lagos, Nigeria teil. Thebe Phetogo ist außerdem Gründungsmitglied des Künstlerkollektivs The Botswana Pavilion.

Daniela Leykam
Programmleiterin Kunst & Kultur