•  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach14.jpg

    »Love Is Reality« Fanzine | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach23.jpg

    »Poesy, Poetry and Praxis or Love Is Reality« by Ricardo Portilho and Daniella Domingues | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach28.jpg

    »Poesy, Poetry and Praxis or Love Is Reality« by Ricardo Portilho and Daniella Domingues | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach172.jpg

    »The Daughters Project: Oral Histories of South Asian Women Raised by Single Mothers«. Reading with Aditi Rao | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach206.jpg

    «Ana Wild and the techno fertility choir singing songs of the future« | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach283.jpg

    Digital Solitude presentation | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach345.jpg

    Voguing Performance and Judges' Solos »Pose for Me« by Shaka McGlotten, Georgina Philp aka Mother Leo Melody, and the House of Melody | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach390.jpg

    Voguing Performance and Judges' Solos »Pose for Me« by Shaka McGlotten, Georgina Philp aka Mother Leo Melody, and the House of Melody | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach476.jpg

    Voguing Performance and Judges' Solos »Pose for Me« by Shaka McGlotten, Georgina Philp aka Mother Leo Melody, and the House of Melody | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Tempel_Ariel_Schlesinger._Foto_Hagen_Betzwieser.jpg

    »Temple Solitude« by Ariel Schlesinger, Stephanie Choi and Masao Sato | Akademie Schloss Solitude, 2018

prevPausenext

Publikation

mehr erfahren

Die Ausstellung des thematischen Residenzprogrammes "Mutations//Mutationen" wird von einer erweiterten dritten Edition des Solitude Journal begleitet.

Für diese dritte Ausgabe des Solitude Journals fungierten die Stipendiat*innen als Redakteur*innen und boten einen Ort und Raum für unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema Mutationen. In dem Bestreben, die westlich-wissenschaftlich basierte Definition von Mutationen zu erweitern, geht der Fokus der Stipendiat*innen und der eingeladenen Autor*innen über logische Systeme hinaus und versucht, das Potential eines inter- und transdisziplinären Ansatzes für künstlerische Forschung zu nutzen, um das Konzept von Mutationen und damit das Leben kritisch neu zu überdenken.

Bitte klicken Sie hier für die digitale Ausgabe der Publikation. 

 

Daniela Leykam
Programmleitung Kunst & Kultur