•  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach14.jpg

    »Love Is Reality« Fanzine | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach23.jpg

    »Poesy, Poetry and Praxis or Love Is Reality« by Ricardo Portilho and Daniella Domingues | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach28.jpg

    »Poesy, Poetry and Praxis or Love Is Reality« by Ricardo Portilho and Daniella Domingues | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach172.jpg

    »The Daughters Project: Oral Histories of South Asian Women Raised by Single Mothers«. Reading with Aditi Rao | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach206.jpg

    «Ana Wild and the techno fertility choir singing songs of the future« | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach283.jpg

    Digital Solitude presentation | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach345.jpg

    Voguing Performance and Judges' Solos »Pose for Me« by Shaka McGlotten, Georgina Philp aka Mother Leo Melody, and the House of Melody | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach390.jpg

    Voguing Performance and Judges' Solos »Pose for Me« by Shaka McGlotten, Georgina Philp aka Mother Leo Melody, and the House of Melody | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Sommerfest_2018_Foto_Frank_Kleinbach476.jpg

    Voguing Performance and Judges' Solos »Pose for Me« by Shaka McGlotten, Georgina Philp aka Mother Leo Melody, and the House of Melody | Akademie Schloss Solitude, 2018

  •  Tempel_Ariel_Schlesinger._Foto_Hagen_Betzwieser.jpg

    »Temple Solitude« by Ariel Schlesinger, Stephanie Choi and Masao Sato | Akademie Schloss Solitude, 2018

prevPausenext

Vortragsreihe "Mutationen"

mehr erfahren

Ab dem 22. März werden wöchentlich renommierte Denker*innen Input-Vorträge mit anschließender offener Diskussion anbieten. Die Links zur Anmeldung finden Sie unten.

“It is time to focus beyond logical systems and to utilise the potential of an inter- and transdisciplinary approach to (artistic) research in order to critically rethink the concept of "Mutations" and, consequently, life.”

Kuratiert von den Stipendiat*innen des interdisziplinären Residenzprogramms Mutationen an der Akademie Schloss Solitude in Zusammenarbeit mit der KfW Stiftung, bringt die Vortragsreihe„Mutations. A Lecture Series“eine dynamische Gruppe aus Wissenschaftler*innen, Künstler*innen, Denker*innen, Kurator*innen und Akademiker*innen zusammen. Als erste von mehreren öffentlichen Plattformen des Programms ist die Vortragsreihe sowohl ein Ergebnis der Zusammenarbeit als auch Wissensquelle für die Fortsetzung des Dialogs. Sie ist mit der derzeit entstehenden und digitalen Plattform mutations.akademie-solitude.de verknüpft, die Ende März veröffentlicht werden soll. Vor dem Hintergrund der verschiedenen fachlichen Hintergründe der Gruppe aus Bereichen wie Bildender Kunst, Architektur, Musik, Philosophie und Life Sciences will die Vortragsreihe mit einem transdisziplinären Ansatz zur künstlerischen Auseinandersetzung beitragen.

Die folgenden Expert*innen bieten ein Spektrum verschiedener Stimmen und Perspektiven auf den Begriff ‚Mutationen‘ und deren vielfältige Wirkungsweisen in gesellschaftlichen, politischen und wissenschaftlichen Strukturen.  

22. März 2021 | 19 Uhr (MEZ) | JoAnn Kuchera-Morin
Komponistin, Professorin für Medienkunst und -technologie und Musik an der University of California, Santa Barbara, USA, Direktorin der Allosphere Research Facility und Forscherin in den Bereichen multimodale Mediensysteme, Inhalte und Anlagenplanung.
Um den Vortrag anzuschauen, klicken Sie bitte hier.

29. März 2021 | 19 Uhr (MEZ) | Heather Davis
Assistenzprofessorin für Kultur und Medien an The New School, New York City, USA, Mitglied des Synthetic Collective und Mitherausgeberin von Art in the Anthropocene: Encounters Among Aesthetics, Politics, Environments and Epistemologies and Desire Change: Contemporary Feminist Art in Canada.
Um den Vortrag anzuschauen, klicken Sie bitte hier.

7. April 2021 | 12 Uhr (MEZ) | Eben Kirksey*
Anthropologe, Autor, Erzähler und Associate Professor (Forschung) am Alfred Deakin Institute in Melbourne, Australien.
Um den Vortrag anzuschauen, klicken Sie bitte hier.

12. April 2021 | 19 Uhr (MEZ) | Marcia C. de Castro
Associate Professor für Demografie an der Harvard School of Public Health, Boston, USA.
Klicken Sie hier, um sich für den Vortrag anzumelden.

14. April 2021 | 19 Uhr (MEZ) | Natasha Ginwala*
Associate Kuratorin am Gropius Bau, Berlin, und künstlerische Leiterin der Gwangju Biennale 2020.
Klicken Sie hier, um sich für den Vortrag anzumelden.

19. April 2021 | 19 Uhr (MEZ) | Andres Lepik
Direktor des Architekturmuseums der TU München und Professor für Architekturgeschichte und kuratorische Praxis an der TU München, Deutschland.
Klicken Sie hier, um sich für den Vortrag anzumelden.

3. Mai 2021 | 19 Uhr (MEZ) | Sophia Roosth
Anthropologin, Preisträgerin des Max Planck Sabbatical Award 2020 und Stipendiatin des Cullmann Center, New York Public Library 2021/2021.
Klicken Sie hier, um sich für den Vortrag anzumelden.

10. Mai 2021 | 19 Uhr (MEZ) | Brenna Bhandar
Senior Lecturer für Rechtswissenschaften an der SOAS, University of London, Grossbritannien.
Klicken Sie hier, um sich für den Vortrag anzumelden.

*Bitte beachten Sie, dass die Vorträge von Eben Kirksey und Natasha Ginwala am Mittwoch stattfinden.

Im Anschluss an die Vorträge folgt eine Diskussion, es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Vorträge sind kostenlos und öffentlich zugänglich. Um eine Anmeldung wird dennoch gebeten. Für weitere Informationen und zur Anmeldung klicken Sie bitte auf die hintelegten Links. Alle Vorträge werden aufgezeichnet und im Nachgang online zur Verfügung gestellt. Bitte beachten Sie, dass die  Veranstaltungen in englischer Sprache stattfinden.