•  Sam_Credit_Reyhaneh_Sadta.jpeg

    Autorin im Garten

  •  2.jpg

    Über den Dächern von Afghanistan

  •  Klein_WSII_Buchpremiere_181107__LCB_Berlin__c__Piero_Chiussi.jpg

    Buchpremiere

prevPausenext

Untold - Write Afghanistan

mehr erfahren

Die Kulturwelt Afghanistans wird durch eine vielfältige Literatur bereichert, die geprägt ist von eigenen Traditionen, besonders in den Gattungen Poesie, Memoiren und Belletristik. Die vielen Jahre andauernder Instabilität im Land führten jedoch dazu, dass zu wenig Raum für kreativen Ausdruck und Vernetzung besteht. Kreativindustrien wie z.B. das Verlagswesen sind praktisch nicht existent. Insbesondere bei Schriftstellerinnen besteht zugleich ein starkes Bestreben, ihre Geschichten und Perspektiven zu teilen und sich miteinander auszutauschen. Die Unterstützung für ihr Schreiben wird jedoch durch kulturelle Normen, politische Instabilität und Vertreibung erschwert und häufig verhindert.

Write Afghanistan, das aktuelle Projekt von Untold, hat zum Ziel, diesen Autorinnen eine Plattform zu bieten. Es entwickelt das Handwerk der afghanischen Schriftstellerinnen und verbindet sie miteinander. Indem das Projekt bisher ungehörten Stimmen Gehör verschafft und ihre Geschichten international bekannt macht, soll es außerdem das interkulturelle Verständnis für Afghanistan verbessern.

Bestehend aus vier Komponenten - Schreiben, Vernetzen, Veröffentlichen und Lesen - trägt das Programm auch zum Aufbau einer lokalen literarischen Infrastruktur bei. Im Rahmen von digitalen Workshops mit erfahrenen Lektor*innen und Übersetzer*innen werden die Ideen und Schreibtechniken afghanischer Schriftstellerinnen in ihrer Muttersprache Paschtu oder Dari entwickelt und ein geschützter Rahmen für Diskussion und Austausch geschaffen. Ausgewählte Texte werden ins Englische übersetzt und in Großbritannien und Deutschland veröffentlicht. 
Durch Tandempartnerschaften in Kooperation mit der Berliner Initiative "Weiter Schreiben" wird ausgewählten Autorinnen anschließend die Möglichkeit geboten, den literarischen Dialog über Ländergrenzen hinweg fortzusetzen. In Kooperation mit bekannten deutschsprachigen Autor*innen wirken die Schriftstellerinnen am Online-Portal der Initiative mit: Ihre Texte und literarischen Dialoge werden hier präsentiert und sowohl in ihrer Muttersprache als auch auf Deutsch veröffentlicht. Das Programm öffnet Türen in die deutschsprachige Literaturszene und ermöglicht den künstlerischen Austausch. 

Auswahlverfahren
Über einen offenen, landesweiten Aufruf können sich die Autorinnen mit Kurzgeschichten für den Workshop bewerben. Ein Team aus Leser*innen aus der afghanischen Literaturgemeinde in Großbritannien wählt dann 15 Autoren mit starken, originellen Stimmen aus. Eine Jury wählt die vielversprechendsten Kandidaten aus, die mit Weiterschreiben.jetzt im Programm fortfahren.