•  SB_260220-9__2_.jpg

    Isabella Ladines und Silke Linsenmeier vom Team "Lebensheldin! e.V."

  •  Jurysitzung-Impact-Collective-13_kl.jpg

    Fabien Matthias und Jonas Varga, Gründer von NePals e.V.

  •  Jurysitzung-Impact-Collective-17_kl.jpg

    Beatrice Schlee und Lucie Stolwijk von “Bodymemory”

prevPausenext

Übersicht Impact Start-ups

mehr erfahren

Bildungsprofis/ Frankfurt am Main
In den Gesundheitsberufen werden dringend Fachkräfte benötigt – Tendenz steigend. Gleichzeitig suchen viele Menschen, die neu in Deutschland sind, nach guten beruflichen Perspektiven.
Die Bildungsprofis Holger Strehlau, Petra Rahn und ihr Team unterstützen bei der Berufsorientierung, Anerkennung von Abschlüssen und Weiterbildung. Außerdem vermitteln sie in passende Gesundheitsorganisationen und begleiten den Einstieg am neuen Arbeitsplatz.
#Integration #Bildung #Gesundheit

Between The Lines / Solingen
Oft wissen junge Menschen in Krisensituationen nicht, an wen sie sich wenden können. Viele Vereine im Bereich der Jugendhilfe wissen wiederum nicht, wie sie ihre Zielgruppe mit Angeboten erreichen können.
Nick Wüsthoff und Oliver Kröger entwickeln als Between the Lines eine App, mit der Jugendliche niedrigschwellig, anonym und autonom Zugang zu passenden Hilfsprojekten und Beratungsangeboten finden.
#Gesundheit #Jugendarbeit

bodymemory / Freiburg
Traumata und Erfahrungen von Ohnmacht sind in unseren Köpern gespeichert und können unsere Handlungsmacht einschränken. bodymemory hilft Langzeitarbeitslosen und geflüchteten Menschen bei der Bewältigung von solchen inneren Blockaden – wissenschaftlich fundiert. Vertrauen in sich selbst und die Umwelt kann durch gezielte Körpererfahrungen wieder aufgebaut werden.
Dr. Beatrice Schlee und Lucie Stolwijk bieten Kurse an, in denen alte Handlungsmuster nachhaltig aufgelöst und die persönliche und soziale Handlungsfähigkeit der Teilnehmenden gestärkt wird.
#Gesundheit #Flucht&Migration #Integration

NePals / Friedrichshafen
NePals entwickeln innova­tive Konzepte, damit in Nepal initiierte Projekte der Wasser­aufbereitung und -versorgung sowie der Plastikmüll­reduzierung dauerhaft und eigenständig weitergeführt werden können.
Das Team und die Partner*innen arbeiten dabei immer eng mit Menschen vor Ort zusammen – und zwar auf Augenhöhe. Besonders wichtig ist ihnen dabei, Verant­wortung zu übernehmen und Probleme nachhaltig anzugehen.
#Internationale­Zusammenarbeit #Bildung #Gesundheit 

 Project Wings/ Koblenz
Umweltherausforderungen wie das weltweite Müllproblem werden immer größer. Project Wings etabliert in Indonesien neue Abfall- und Recyclingsysteme und arbeitet an Aufforstung und Artenvielfalt. Sie wollen ein neues Vertrauen schaffen und Menschen so an ihren Projekten teilhaben lassen, dass sie Umweltzusammenhänge besser verstehen. 
Die Gründer*innen haben alle Erfahrung im Fundraising großer NGOs und wissen deswegen genau, was Menschen wichtig ist, damit sie sich entscheiden, Projekte zu fördern. Mit diesem Wissen schaffen sie Förderstrukturen, die funktionieren.
#Internationale­Zusammenarbeit #Umweltschutz

Lebensheldin!/ Hamburg
Jede siebte Frau erhält in ihrem Leben die Diagnose Brustkrebs. In dieser Phase größter seelischer und körperlicher Belastung fehlt oft der Zugang, um die lebensbedrohliche Krankheit positiv zu bewältigen. 
Lebensheldin! e.V. bietet ein innovatives, gemeinnütziges Angebot zur Verbesserung der Lebensqualität, das für alle Frauen erreichbar ist und dem aktuellen Zeitgeist entspricht: Über die Online-Plattform erhalten Lebensheldinnen kostenlose Coachings und Healingreisen. So können Frauen mit der Diagnose Brustkrebs heute und in der Zukunft länger, gesünder und glücklicher leben.
#Gesundheit

Junge Norddeutsche Philharmonie / Berlin
Nur jeder achte Studierende eines Orchesterinstrumentes erreicht sein angestrebtes Berufsziel. Die junge Norddeutsche Philharmonie ist eine von Studierenden selbstgeschaffene Ausbildungsplattform, auf der sich junge Musiker*innen gegenseitig bei ihrem individuellen Weg und dem Einstieg in das Berufsfeld Musik unterstützen.
#Musik

Inklusion muss laut sein / Buchholz
Nach dem Motto: „Jeder ist in der Lage, sein Leben und seine Wünsche frei auf Augenhöhe zu leben“, unterstützt „Inklusion muss laut sein“ die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit einer Behinderung am öffentlichen und kulturellen Leben. Ob in beratender Funktion bei öffentlichen Events oder durch ehrenamtliche Tätigkeiten, die Organisation ist in der Lage fast jeden Begleitwunsch zu erfüllen.
#Inklusion

Tip me / Berlin
Laut Oxfam gehen nur 3% des gezahlten Preises an die Menschen, die ein Produkt hergestellt haben. Tip me ermöglicht es den Konsumenten, Trinkgelder direkt an die Menschen am Anfang der Lieferkette zu verteilen.
#InternationaleZusammenarbeit

SuperCoop Berlin / Berlin
Biologische und nachhaltige Lebensmittel sind in Deutschland, auch aufgrund der hohen Preise immer noch Nischenprodukte. SuperCoop Berlin entwickelt einen kooperativen Supermarkt um nachhaltige Produkte zu fairen Preisen anbieten und das Bewusstsein für regionale und nachhaltige Produkte weiter steigern zu können.
#NachhaltigeErnährung

Sonja Alt
Programmleitung Verantwortliches Unternehmertum